Wiedereröffnung des Deutsch-Europäischen Juridicums am 17. Januar 2012

Eine der am besten ausgestatteten Jura-Bibliotheken in Deutschland mit Spitzen-Ranking

[Auf dem Campus, 12.01.2012] Das „Deutsch-Europäische Juridicum“, die Bibliothek des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität des Saarlandes, ist eine der größten juristischen Bibliotheken in Deutschland. Um sie noch benutzerfreundlicher zu gestalten, wurde sie in den vergangenen drei Jahren – bei laufendem Betrieb – renoviert. Am 17. Januar 2012 um 12 Uhr wird sie offiziell wiedereröffnet. Die Feier findet Bibliotheksfoyer im Gebäude B4 1, 1.OG, statt:
Das „Juridicum“ der Universität des Saarlandes gehört zu den am besten ausgestatteten Jura-Bibliotheken in Deutschland und belegt regelmäßig in allen bundesweiten Rankings einen Spitzenplatz. Es entstand Mitte der 1990er-Jahre durch die Zusammenlegung aller juristischen Bibliotheken auf dem Campus. Durch den Umbau ist das „Juridicum“ im ersten Obergeschoss des Audimax-Gebäudes nun vor allem einladender und heller geworden – während der dreijährigen Renovierung wurde der verfügbare Raum neu aufgeteilt, Zwischenwände verschwanden. Die Zahl der Arbeitsplätze – die alle zur Fensterfront hin verlagert wurden – konnte dadurch sogar vergrößert werden. Sie hätten jetzt 320 Arbeitsplätze mit Tageslicht und Internetanschluss, sagt Bibliotheksleiterin Marlene Mahler. Zusätzlich wurde eine Sitzecke neu eingerichtet, weitere Bereiche mit Gruppenarbeitsplätzen sind entstanden. Auch technisch wurde aufgerüstet – der W-Lan-Zugang in der Bibliothek sei nun optimal.
Der Bibliotheks-Bestand, der ständig aktualisiert und ergänzt wird, umfasst alle wichtigen juristischen Datenbanken und rund 500.000 Bücher – darunter auch umfassende Literatur zum nationalen Recht aller europäischen Staaten, insbesondere Frankreichs. Geöffnet ist das „Juridicum“ an sieben Tagen in der Woche – werktags täglich bis 23 Uhr, samstags bis 20 Uhr und sonntags bis 19 Uhr. Bis zu tausend Benutzer kommen pro Tag. Vor allem für Haus- und Examensarbeiten würden auch die Abendzeiten und die Wochenenden gerne genutzt, erzählt die Bibliotheksleiterin. Am Abend kämen auch viele berufstätige Juristen aus dem Land für ihre Recherchen in die Bibliothek. Sie stehe aber nicht nur ihnen und den 1.800 Jura-Studenten der Saar-Uni offen, sondern auch allen anderen Interessieren, die einer juristischen Fragestellung vertieft nachgehen wollen.

Wiedereröffnung des „Deutsch-Europäischen Juridicums“
und Neujahrsempfang am 17. Januar 2012 um 12.00 Uhr im Bibliotheksfoyer:
Nach Grußworten von Professor Christian Scholz, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, spricht Professorin Tiziana Chiusi, Direktorin des Deutsch-Europäischen Juridicums.

Weitere Information zum Thema:

Deutsch-Europäisches Juridicum
Home

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ranking, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*