Vertrauen in gesellschaftliche(n) Arenen: Vortrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz am 27. Oktober 2010 im Schloss Mannheim

Gesellschaftliches Vertrauen verliert derzeit offenbar immer stärker an Wert – Staat und Markt verspielen es

Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor des „Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft“ an der Humboldt Universität zu Berlin, werde am 27. Oktober 2010 an der Universität Mannheim den Vortrag „Vertrauen in gesellschaftliche(n) Arenen“ halten, berichtete das Webportal Wirtschaft und Kultur im Gespräch am 19.10.2010:
Dr. Graf Strachwitz gehöre zweifellos zu den größten Kennern des Stiftungswesens im ganzen Land – er werde über Vertrauen in und aus der Mitte der Gesellschaft heraus referieren. Gesellschaftliches Vertrauen verliere derzeit offenbar immer stärker an Wert – Staat und Markt verspielten es. Die Weltwirtschaftskrise habe dieses Gefühl der Menschen in den vergangenen Monaten noch befeuert, die Proteste gegen „Stuttgart21“ könnten aktuell ein Ventil für den Unmut über den Vertrauensverlust der Menschen in Staat und Markt sein.
In dem Vortrag werde untersucht, ob und inwieweit die Zivilgesellschaft als dritte Arena gesellschaftlich relevanten Handelns in der Lage sei, diesen Vertrauensschwund aufzufangen, ob ihr daraus ein neuer Stellenwert erwachse und welche Konsequenzen dies für die Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft haben könnte.
Der Vortrag beginne um 19 Uhr im „Manfred-Lautenschläger-Hörsaal“ im Schloss Mannheim.

Quelle: Wirtschaft und Kultur im Gespräch, 19.10.2010
Originalartikel unter: Vortrag: Rupert Graf Strachwitz “Vertrauen in gesellschaftliche(n) Arenen”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*