Prof. Dr. Tilmann Gneiting erhält ERC Advanced Grant

Heidelberger Mathematiker wird vom Europäischen Forschungsrat gefördert

[Auf dem Campus, 06.01.2012] Der Heidelberger Mathematiker und Statistiker Prof. Dr. Tilmann Gneiting erhält eine hochdotierte Förderung des Europäischen Forschungsrats (ERC), einen „ERC Advanced Grant“ für Spitzenforscher in Europa:
Damit wird über fünf Jahre ein Forschungsvorhaben gefördert, in dem der Wissenschaftler sich mit der Theorie und Praxis von Vorhersagemethoden beschäftigt. Dem Forscher vom Institut für Angewandte Mathematik der Universität Heidelberg stehen dabei über 1,7 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung.
In seinen Arbeiten befasst sich Prof. Gneiting neben dem Gebiet der räumlichen Statistik vor allem mit der Theorie und Praxis von Vorhersagen, wobei er weitgehend interdisziplinär arbeitet und unter anderem mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD) kooperiert. In dem vom ERC geförderten Forschungsprojekt „The Science of Forecasting: Probabilistic Foundations, Statistical Methodology and Applications“ wird der Wissenschaftler die mathematischen Grundlagen von Vorhersageverfahren fortentwickeln und die neuen Erkenntnisse auf meteorologische und ökonomische Probleme anwenden. Von ihren Forschungen erwarteten sie sich insbesondere neue Impulse für die praktische Umsetzung sogenannter probabilistischer Vorhersagen, bei denen zukünftigen Ereignissen – wie etwa der konjunkturellen Entwicklung oder extremen Wetterereignissen – Wahrscheinlichkeiten zugemessen werden. Effiziente Vorhersagen dieser Art seien von großer Wichtigkeit, da sie informierte, rational begründete Entscheidungen ermöglichten, erklärt Prof. Gneiting.
Gneiting, Jahrgang 1966), studierte Mathematik und Geoökologie an den Universitäten Stuttgart und Bayreuth und der Boston University in den USA. Nach seiner Promotion in Bayreuth lehrte und forschte er ab 1997 an der University of Washington in Seattle (USA) am Institut für Statistik. 2009 kehrte er über das Programm „Rückkehr deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland“ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach‐Stiftung zurück nach Deutschland. Seither arbeitet er am Lehrstuhl für Mathematische Statistik am Institut für Angewandte Mathematik sowie am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der „Ruperto Carola“.

Weitere Informationen zum Thema:

Tilmann Gneiting
Professor of Mathematical Statistics

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*