Prof. Dr. Hans Dickel erhält Kulturpreis der Stadt Erlangen

Engagement für die Sanierung der Orangerie im Schlossgarten

[Auf dem Campus, 07.10.2010] Dr. Hans Dickel, Professor am Institut für Kunstgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, erhält den mit 10.000 Euro dotierten „Kulturpreis der Stadt Erlangen“:
Zurzeit befindet Prof. Dickel im Rahmen eines Forschungsaufenthalts in New York, fühlt sich jedoch in Erlangen zuhause. Dort befindet sich sein Büro in der Orangerie im Schlossgarten. Für deren Sanierung hatte er bei der Siemens Kunststiftung in München einen sechsstelligen Euro-Betrag eingeworben. Er werde nun das Preisgeld für künftige Projekte in Erlangen verwenden.
In Forschung und Lehre hat er sich vor allem mit der modernen und zeitgenössischen Kunst befasst und für Erlangen einen Katalog der Sammlung der Städtischen Galerie herausgegeben – den aufwändig gestalteten Band „100 Meisterwerke zeitgenössischer Druckgraphik“ (Berlin: Reimer Verlag 2007).

Weitere Informationen zum Thema:

Institut für Kunstgeschichte
Prof. Dr. Hans Dickel

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 05.10.2010
Kunsthistoriker erhält Kulturpreis / Stadt Erlangen ehrt Prof. Dr. Hans Dickel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Initiativen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*