Premio Salimbeni per la Storia e la Critica d’Arte für Nicole Hegener

Würdigung der Monographie „DIVI IACOBI EQVES. Selbstdarstellung im Werk des Florentiner Bildhauers Baccio Bandinelli“

[Auf dem Campus, 20.11.2010] Nicole Hegener, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am „Institut für Kunst- und Bildgeschichte“ der Humboldt-Universität zu Berlin, erhält den „Premio Salimbeni per la Storia e la Critica d’Arte“ für ihre grundlegende Monographie „DIVI IACOBI EQVES. Selbstdarstellung im Werk des Florentiner Bildhauers Baccio Bandinelli“:
Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert und zählt zu den weltweit wichtigsten Preisen für kunsthistorische Publikationen. Mit der seit 1983 vergebenen Auszeichnung wird jedes Jahr eine herausragende wissenschaftliche Leistung der internationalen kunsthistorischen Forschung gewürdigt.
Das nun ausgezeichnete Buch würdigt den Florentiner Bildhauer Baccio Bandinelli erstmals in umfassender Weise. Der „Premio Salimbeni“ wurde von Federico Zeri (1921-1998) begründet, dem legendären Nestor der italienischen Kunstgeschichte und Kunstkritik, und wird am 21. November 2010 im „Teatro Feronia“ im italienischen San Severino Marche verliehen.

Weitere Informationen zum Thema:

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, Constanze Haase, 18.11.2010
Kunsthistorikerin Nicole Hegener erhält den „Premio Salimbeni per la Storia e la Critica d’Arte“ / Auszeichnung ihrer Arbeit über den Florentiner Bildhauer Baccio Bandinelli (1493-1560)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*