Praemium Imperiale: Ehemalige UdK-Professorin erhält Preis der Japan Art Association

Rebecca Horn wird am 13. Oktober 2010 mit dem „Nobelpreis der Künste“ in Tokio ausgezeichnet

Rebecca Horn, ehemalige Professorin am „Institut für Kunst“ an der Universität der Künste (UdK) Berlin ist mit dem vom japanischen Kaiserhaus gestifteten Preis Praemium Imperiale ausgezeichnet worden:
Diser Preis der „Japan Art Association“, nunmehr zum 22. Mal verliehen, gilt als „Nobelpreis der Künste“. Er würdigt das Lebenswerk von Persönlichkeiten, die entscheidenden Einfluss auf die internationale Kunst und Kultur genommen hätten.
Zur Überreichung der Urkunde und der Medaille ist eine feierlichen Zeremonie mit dem jüngeren Bruder des japanischen Kaisers am 13. Oktober 2010 in Tokio ­vorgesehen.

Weitere Informationen zum Thema:

PREMIUM IMPERIALE
IN HONOR OF PRINCE TAKAMATSU

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*