OHMrolle: Jubiläumsausgabe aus dem Studienfach Film & Animation am 11. November 2010

Eile beim Vorverkauf geboten – Tickets innerhalb weniger Stunden ausverkauft

[Auf dem Campus, 30.10.2010] Die Studenten von Prof. Jürgen Schopper seien sehr aktiv – kaum ein Monat vergehe, ohne dass ein Filmteam der „Georg-Simon-Ohm-Hochschule“ für einen Kurz- oder Animationsfilm ausgezeichnet werde. Am 11. November 2010 möchte man mit der „OHMrolle“ wieder ein neues, „spannendes Potpourri aus Commercials, Music Videos, Motion Graphics und Short Films“ zeigen. Alle Arbeiten dieser Jubiläumsausgabe sind im Studienfach „Film & Animation“ an der Fakultät „Design“ entstanden:
Begonnen habe die „OHMrolle“ als Veranstaltung in ihrem Filmstudio, doch der Zulauf sei so enorm gewesen, dass sie bald hätten umziehen müssen, so Prof. Schopper. Nachdem dann auch der größte Hörsaal der Hochschule zu klein geworden sei, habe ihnen das größte Kino Nürnbergs angeboten, die Schau dort zu veranstalten – mittlerweile füllten sie zwei komplette Säle.
Prof. Schopper freut sich darüber, dass die „OHMrolle“ inzwischen ein feststehender Begriff für Talentsucher aus der Film- und TV-Branche geworden ist und die Studenten so kontinuierlich interessante Angebote aus deutschen Film-Städten oder aus dem Ausland erhalten – da könne man nach zehn Jahren schon mal feiern.
Die einmal pro Semester stattfindende Präsentation dauert etwa 150 Minuten und wird von Prof. Schopper moderiert. 866 Personen haben in den beiden größten „Cinecittà“-Kinosälen Platz.

Weitere Informationen zum Thema:

ohmrolle
fall collection 2010

Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule Nürnberg, 28.10.2010
Herbstgold: Die „OHMrolle“ feiert Jubiläum!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Jubiläen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*