Noch bis 3. Oktober 2010: Ausstellung über 20 Jahre Aufbau Ost im Sony Center am Potsdamer Platz

BTU Cottbus bei den Porträts und Erfolgsgeschichten durch ihren Präsidenten Prof. Zimmerli vertreten

[Auf dem Campus, 01.10.2010] Die BTU Cottbus ist sowohl in einer Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin vertreten als auch im „Innovationsatlas Ost 2010“ des BMBF:
Unter dem Motto „Wir leben Wissenschaft“ werden in dem 470 Seiten starken Atlas einige BTU-Projekte vorgestellt; so insbesondere zu den Themen Energie, CO2-Abscheidung, Elektromobilität, Kreislaufwirtschaft, Materialforschung und Umwelt. Aber auch das Forschungszentrum „Panta Rhei“ mit den beiden hochmodernen Laserbearbeitungszentren und die Nachwuchsforschergruppen haben Eingang in den Atlas gefunden.
Unter dem Titel „Pioniere und Visionäre des Aufbaus Ost“ ist die BTU in Person ihres Präsidenten, Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli auf einer 3,50 hohen und 5 Meter breiten Leinwand vertreten. Der Schweizer Zimmerli sieht sich als „Dirigent, der dafür sorgen soll, dass aus Einzelkünstlern ein Gesamtklang entsteht.“
Die BMBF-Bilanzveranstaltung „20 Jahre Aufbau Ost“ fand am 28. September 2010 in Berlin statt. Die Ausstellung mit Porträts und Erfolgsgeschichten ist nur noch bis Sonntag, 3. Oktober 2010 zu sehen.

Weitere Informationen zum Thema:

Brandenburgische Technische Universität Cottbus, 01.10.2010
BMBF würdigt BTU Cottbus in einer Ausstellung über Pioniere und Visionäre des Aufbaus Ost

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*