Neubau für das TUM Institute for Advanced Study auf dem Campus Garching eingeweiht

BMW stiftete zehn Millionen Euro für das Gebäude

[Auf dem Campus, 25.10.2010] Die Wissenschaftler des TUM Institute for Advanced Study (TUM-IAS) haben ihre neue Adresse auf dem Campus Garching:
Der Präsident der Technischen Universität München (TUM), Prof. Wolfgang A. Herrmann, eröffnete am 21. Oktober 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Wissenschaftsminister, Dr. Wolfgang Heubisch, und dem Vorstandsvorsitzenden der BMW AG, Dr.-Ing. Norbert Reithofer, den Neubau des TUM-IAS. BMW stiftete das Gebäude im Wert von zehn Millionen Euro.
Das TUM-IAS ermöglicht Spitzenwissenschaftlern aus Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Spitzenkräften aus der Industrie einen längeren Forschungsaufenthalt an der TU München. Die Forscher der TUM verfolgen gemeinsam mit ihren Gästen interdisziplinäre Projekte in neuen Forschungsgebieten, die besonders zukunftsweisend und damit häufig auch risikoreich sind. Während ihres Fellowships können sie sich ganz auf die Forschung konzentrieren. Das IAS ist ein zentraler Baustein des Zukunftskonzepts „TUM. THE ENTREPRENEURIAL UNIVERSITY.“, mit dem die TUM bei der Exzellenzinitiative 2006 erfolgreich war. In den ersten Jahren seiner Arbeit ist es dem TUM-IAS bereits 25-mal gelungen, internationale Spitzenkräfte nach München zu holen, unter anderem Forscher vom „Massachusetts Institute of Technology“ oder von der „Harvard University“.
Dieses Gebäude sei eine gute Investition in die Zukunft, begründete BMW-Vorstandsvorsitzender Reithofer die Entscheidung des Unternehmens. Dort betrieben junge Wissenschaftler und Ingenieure Grundlagenforschung und setzen sich mit Zukunftsthemen auseinander, die uns alle bewegten. Wirtschaft und Forschung – beide profitierten, wenn sie eng miteinander vernetzt seien.

Weitere Informationen zum Thema:

Technische Universität München, 21.10.2010
Campusadresse für Spitzenforscher

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erweiterungen, Initiativen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*