International renommierter Sozialphilosoph Prof. Oskar Negt übergibt wissenschaftlichen Vorlass an Goethe-Universität Frankfurt/Main

Sämtliche Archivalien zur „Frankfurter Schule“ können im Archivzentrum eingehend untersucht werden

[Auf dem Campus, 08.11.2010] Der international renommierte Sozialphilosoph Prof. Oskar Negt übergibt seinen wissenschaftlichen Vorlass dem Archivzentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main:
Damit unterstreicht der bis heute aktiv tätige Philosoph aus Hannover seine alte Verbundenheit mit der Goethe-Universität. Prof. Negt gehört zum engeren Kreis der Frankfurter Schule. Er studierte in Frankfurt/Main Philosophie und Soziologie – vor allem bei Max Horkheimer und Theodor W. Adorno. Bis zu seiner Berufung an die Technische Universität Hannover im Jahr 1971 war er Assistent von Prof. Jürgen Habermas.
Der Vorlass umfasst unter anderem Konzepte und Manuskripte zu seinen zahlreichen Büchern sowie Korrespondenzen mit Wissenschaftlern, aber auch einzigartige und bislang unveröffentlichte Tonbänder aus den 1970er-Jahren. Im Archivzentrum sollen die Archivalien im Laufe der kommenden Monate mittels einer speziellen Datenbank systematisch aufgearbeitet und damit der interessierten Wissenschaft zugänglich gemacht werden. Sämtliche Archivalien zur „Frankfurter Schule“, wie die Nachlässe Horkheimers, Marcuses, Löwenthals oder Alexander Mitscherlichs sowie weitere Archivbestände können im Archivzentrum nach Voranmeldung und im Rahmen der Benutzungsordnung eingehend untersucht werden.

Weitere Informationen zum Thema:

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Willkommen / Das Archivzentrum

Goethe-Universität Frankfurt am Main, 02.11.2010
Philosoph Oskar Negt übergibt Vorlass an das Archivzentrum der Goethe-Universität / Weiteres wichtiges Element für den Aufbau eines zentralen Archivs der Geschichte der Frankfurter Schule

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Traditionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*