Gründerteam mapongo der BTU Cottbus erhielt Roland-Berger-Gründerpreis 2010

Gebäudeinformationssystem auf Basis interaktiver 3D-Gebäudekarten zur besseren Orientierung in komplexen Gebäuden und Situationen

[Auf dem Campus, 23.01.2011] Am 18. Januar 2011 überreichen BTU-Präsident Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli und Prof. Dr. Roland Berger gemeinsam den „Roland-Berger-Gründerpreis“ 2010:
Der mit 3.000 Euro dotierte Preis, der maßgeblich durch die „Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung“ gefördert wird, ging an das Gründerteam „mapongo“. Deren Gebäudeinformationssystem gleichen Namens stützt sich auf die Visualisierung von interaktiven 3D-Gebäudekarten, um die Orientierung in komplexen Gebäuden und Situationen zu erleichtern. Zum Team gehören der Dipl.-Informatiker Michael Tauer (Absolvent der BTU Cottbus) sowie die beiden Studenten Thomas Hölzel (Elektrotechnik) und Asja Kasdorf (Architektur).
Seit Februar 2010 wird mapongo im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der BTU Cottbus eingesetzt und derzeit für die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) weiterentwickelt.

Weitere Informationen zum Thema:

Brandenburgische Technische Universität Cottbus, 18.01.2011
Verleihung des Roland-Berger-Gründerpreises der BTU Cottbus für das Jahr 2010 / Prof. Dr. h.c. Roland Berger überreicht Gründerpreis für innovative Geschäftsidee

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Innovationen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*