Erster Fuggerpreis für die Wissenschaft: Wirtschaftsinformatiker Dr. Maximilian Röglinger Preisträger 2010

Preisverleihung des „Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Familienseniorats“ und der Universität Augsburg am 30. November 2010

[Auf dem Campus, 27.11.2010] Für seine „Beiträge zur Anforderungsanalyse im Rahmen der Entwicklung betrieblicher Anwendungssysteme aus Sicht der Wirtschaftsinformatik“, mit denen er im Herbst 2009 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg promovierte, wird nun der Wirtschaftsinformatiker Dr. Maximilian Röglinger mit dem 2010 erstmals vergebenen und mit 10.000 Euro dotierten „Fuggerpreis für die Wissenschaft“ ausgezeichnet:
Die Preisverleihung des „Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Familienseniorats“ und der Universität Augsburg findet am 30. November 2010 in der Leonhardskapelle der Fuggerei in Augsburg statt.
Nach Auffassung der fünfköpfigen Jury entsprechen Dr. Röglingers bisherige wissenschaftlichen Leistungen sowohl hinsichtlich ihres Erkenntnisinteresses als auch unter dem Gesichtspunkt ihrer Qualität hervorragend den Zielsetzungen und Ansprüchen des vor knapp einem Jahr errichteten Preises. Der Preis soll nun alle zwei Jahre an eine Nachwuchswissenschaftlerin bzw. einen Nachwuchswissenschaftler der Universität Augsburg gehen, die oder der sich in herausragenden Forschungsarbeiten auch mit Nachhaltigkeit und der sozialen Komponente in der Wirtschaft auseinandersetzt.

Weitere Informationen zum Thema:

idw, 15.02.2010
Fuggerpreis für die Wissenschaft

Universität Augsburg, 24.11.2010
Der erste „Fuggerpreis für die Wissenschaft“ geht an den Wirtschaftsinformatiker Dr. Maximilian Röglinger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*