Diminished-Reality-System: TU Ilmenau stellt System zur Schaffung Reduzierter Realität vor

Angesichts der Überflutung mit Reizen und Informationen erstmals gezielte Reduzierung visueller Eindrücke

[Auf dem Campus, 08.10.2010] In dem jüngsten Roman von Frank Schätzing – „Limit“ – noch als Zukunftsszenario für das Jahr 2025 beschrieben, ist es Forschern an der Technischen Universität Ilmenau bereits jetzt gelungen, reeale Objekte aus der Umgebung von Menschen nahezu in Echtzeit verschwinden zu lassen:
Die Technische Universität Ilmenau hat das weltweit erste Diminished-Reality-System entwickelt, mit dem einzelne Objekte aus Live-Videostreams  enfernt werden können. Das Fachgebiet „Virtuelle Welten / Digitale Spiele“ stellt diese „Reduzierte Realität“ vom 13. bis zum 16. Oktober 2010 in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul auf dem „International Symposium on Mixed and Augmented Reality“ (ISMAR) erstmals vor.
Aufgrund seiner Echtzeitfähigkeit ist das Diminished-Reality-System der TU Ilmenau derzeit weltweit einzigartig. Der potenzielle Markt für die neue Technologie ist gigantisch – angesichts der Überflutung mit Reizen und Informationen erlaubt diese Technologie jetzt erstmals die gezielte Reduzierung visueller Eindrücke und damit die Konzentration auf die wichtigen Dinge wie auch das Schaffen von Platz für Neues.
Ein Verbraucher möchte z.B. wissen, wie ein neues Möbelstück in seiner Wohnung wirken würde. Bisher musste er dazu entweder sehr viel Vorstellungskraft besitzen oder konnte bestenfalls mittels Virtueller Realität einen sehr groben Eindruck erhalten. „Diminished Reality“ ermöglicht es jetzt, die bisherigen Möbel aus der Ansicht der Wohnung herauszulöschen, und dann die quasi leere Wohnung neu einzurichten. Das funktioniert einfach mit Hilfe einer Webcam an einem herkömmlichen PC oder im Falle eines Tablet-PCs sogar direkt, indem dieser quasi als Fenster in die Welt benutzt wird. Dabei müssen die Möbelstücke nur angeklickt oder eingekreist werden – und schon werden sie entfernt.

herlingjan auf YouTube, 09.09.2010

The incredible world of Diminished Reality

Weitere Informationen zum Thema

www.engadget.com, 11.10.2010
German university makes objects disappear in real time, will bring the magic to Android
(video)

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU, 08.10.2010
Neue Technologie der TU Ilmenau: Objekte verschwinden wie von Zauberhand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innovationen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*