Delegation von The Eckhart Society im Meister-Eckhart-Jahr zu Gast in Erfurt

„Max-Weber-Kolleg“ der Universität Erfurt erwartet bedeutenden Besuch im November 2010

[Auf dem Campus, 08.11.2010] Ganz besonderen Besuch erwarten die Wissenschaftler des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt im November 2010:
Eine Delegation von „The Eckhart Society“ ist im „Meister-Eckhart-Jahr“ für drei Tage zu Gast in Erfurt. Seit vielen Jahren forschen auch die britischen Wissenschaftler zum Mystiker Meister Eckhart, der in der Thüringer Landeshauptstadt lange gewirkt hat, – nun besuchen sie auch die historischen Orte.
Dieses Interesse zeige, dass die Beschäftigung mit Leben und Werk des Mystikers längst keine verstaubte Angelegenheit, sondern auch heute noch von großer Relevanz sei, so Prof. Dr. Dietmar Mieth, Fellow am „Max-Weber-Kolleg“ und gleichzeitig Vorsitzender der „Meister Eckart Gesellschaft Deutschland“. Dessen Werk werde beispielsweise als Grundlage für den interreligiösen Dialog gesehen und darüber hinaus von Anhängern des Hinduismus, des Buddhismus, des Islam und des Judentums rezipiert.

Weitere Informationen zum Thema:

Meister-Eckhart-Gesellschaft
Interdisziplinäre wissenschaftliche Gesellschaft zur Erforschung und Darstellung von Leben und Werk Meister Eckharts

UNIVERSITÄT ERFURT, 08.11.2010
Auf den Spuren eines Mystikers

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innovationen, Kooperationen, Traditionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*