Dachbodenfund im Abrisshaus: Sammlung getrockneter Pflanzen des Suhler Stadtphysikus Johann Friedrich Glaser

Drei Foliobände zur Aufbewahrung, Pflege und wissenschaftlichen Auswertung dem „Herbarium Haussknecht“ übergeben

[Auf dem Campus, 03.11.2010] Bei Bauarbeiten in Suhl hat der Historiker Wolfgang Krämer auf dem Dachboden eines zum Abriss vorgesehenen Hauses einen wertvollen Fund gemacht – ein aus drei Bänden bestehendes Herbarium aus der Mitte des 18. Jahrhunderts:
Diese Sammlung getrockneter Pflanzen stammt von dem Suhler Stadtphysikus Johann Friedrich Glaser. Es sei ein ausgesprochen wertvolles und interessantes Zeitzeugnis für die Wissenschaftsgeschichte in Mitteldeutschland, so Dr. Hans-Jürgen Zündorf, Kustos am „Herbarium Haussknecht“ der Universität Jena. Das Herbarium habe nun von Krämer die drei Foliobände zur Aufbewahrung, Pflege und wissenschaftlichen Auswertung erhalten.
Glaser war seiner Zeit weit voraus, nicht nur als Arzt, sondern laut Krämer auch als allgemein interessierter Naturwissenschaftler. Seine botanischen Neigungen gingen bereits auf seine Jugendzeit zurück. So habe er schon an seinem Studienort, dem medizinischen Garten der Universität Altdorf, ein umfangreiches Herbarium angelegt – und dieses später in Suhl erweitert. Leider seien seine Sammlungen fast vollständig 1753 bei einem Stadtbrand verloren gegangen. Zehn Jahre später habe er von neuem begonnen und Pflanzen zwischen Thüringer Wald und Grabfeld gesammelt. Davon seien nun wenigstens zwei Bände wieder aufgetaucht; der dritte Band stamme noch aus der Zeit vor dem Brand.
Der Fund reicht weit über seinen botanischen Wert hinaus – die Sammlung von Glaser dokumentiert sehr anschaulich die Zeit der Vereinheitlichung der Nomenklatur durch Carl von Linné. Sie sei durch die Anordnung der Pflanzen teilweise schon eher systematisch als medizinisch ausgerichtet und ein wichtiges Dokument für die Geschichte der Universitäten Altdorf bzw. Erlangen-Nürnberg, so Zündorf.

Weitere Informationen zum Thema:

Friedrich-Schiller-Universität Jena, 22.10.2010
Wertvolles Herbarium aufgefunden / Herbarium Haussknecht erhielt historische Schenkung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Entdeckungen, Kurioses abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*