Brückenkolloquium an der TU Chemnitz: Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Auftaktveranstaltung am 28. Oktober 2010 mit dem Personalchef des Spiegel-Verlages

[Auf dem Campus, 24.10.2010] Wissenschaft und Wirtschaft seien zwei Systeme, die ihre ganz eigenen Diskurse pflegten – als Teile eines großen Ganzen aber seien sie aufeinander angewiesen, so Prof. Dr. Volker Bank, Inhaber der Professur „Berufs- und Wirtschaftspädagogik“ an der TU Chemnitz. Wissenschaft schaffe Wissen, das möglichst auch der wirtschaftlichen Wertschöpfung dienen können sollte. Wissenschaft sei aber auch ihrerseits auf die Wertschöpfungskraft der Wirtschaft angewiesen, denn die ökonomischen Geld- und Güterströme lieferten die Ressourcen für Forschung und Lehre. Seine Professur startet eine neue Veranstaltungsreihe, mit der Brücken gebaut werden sollen, die den Austausch in beide Richtungen ermöglichen und Anlass zum wechselseitigen Gespräch geben – das „Brückenkolloquium“:
Bei der ersten Veranstaltung spricht der Personalchef des Spiegel-Verlages, Eike Mahlstedt, zum Thema „Handelslehrer in der Wirtschaft: Anforderungen an Fachwissen und Fähigkeiten“. Der Vortrag beginnt am 28. Oktober 2010 um 19 Uhr im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße 90 – um Anmeldung wird gebeten.
Referent Mahlstedt ist Diplom-Handelslehrer sowie Diplom-Kaufmann und – nach unterschiedlichen Positionen im Personalmanagement des Kaffeerösters Jacobs und bei Reemtsma – heute Personalchef im Hamburger Spiegel-Verlag, zu dem unter anderem DER SPIEGEL und das manager magazin gehören.
In Zukunft soll das „Brückenkolloquium“ regelmäßig stattfinden – jährlich bis semesterlich werden Referenten eingeladen, abwechselnd aus der Praxis, insbesondere dem Personal- und Schulmanagement, und aus der Wissenschaft, schwerpunktmäßig Berufs- und Wirtschaftspädagogen, so Professor Banks Ausblick.

Weitere Informationen zum Thema:

TECHNISCHE UNIVERSITÄT CHEMNITZ, 21.10.2010
Brücken zwischen Wissenschaft und Wirtschaft / Professur für Berufs- und Wirtschaftspädagogik startet neue Veranstaltungsreihe – erster Referent des Brückenkolloqiums ist am 28. Oktober 2010 der Personalchef des Spiegel-Verlags, Eike Mahlstedt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*