Ausstellung zu Brasiliens Tier‐ und Pflanzenwelt: Brazilian Nature. Mystery and Destiny

Universitätsmuseum Heidelberg stellt Biodiversität mittels Fotografien und Schautafeln dar

[Auf dem Campus, 25.01.2012] Brasiliens Vielfalt an natürlichen Lebensräumen und faszinierenden Tier‐ und Pflanzenarten ist Thema einer Ausstellung im Universitätsmuseum Heidelberg, die am 2. Februar 2012 eröffnet wird:
Einen Schwerpunkt bilden dabei die Erforschung und der Erhalt des biologischen Reichtums in diesem südamerikanischen Land. Erarbeitet wurde die Ausstellung mit dem Titel „Brazilian Nature. Mystery and Destiny“, die bis zum 1. Juli 2012 in Heidelberg gezeigt wird, von einer brasilianischen Stiftung zur Forschungsförderung, der Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo (FAPESP).
In seinen sechs großen Lebensräumen beherberge Brasilien zwischen 15 und 20 Prozent der Biodiversität der Erde, so die Organisatoren der Ausstellung. Diese Vielfalt an Landschaften und Lebensformen hat seit dem 16. Jahrhundert viele europäische Naturforscher angezogen, unter ihnen auch im 20. Jahrhundert den Botaniker Prof. Dr. Werner Rauh von der Universität Heidelberg. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die von der FAPESP unterstützte Arbeit heutiger Wissenschaftler. Zu sehen ist neben Fotografien und Schautafeln auch ein Teil des insgesamt 40 Bände umfassenden Werks „Flora Brasiliensis“, das zwischen 1840 und 1906 erschienen ist.
Die Eröffnungsveranstaltung am 2. Februar 2012 findet im Senatssaal der Alten Universität statt und beginnt um 17 Uhr. Zur Begrüßung sprechen der Heidelberger Kunsthistoriker Prof. Dr. Matthias Untermann, Rektoratsbeauftragter für das Universitätsmuseum, sowie Prof. Dr. Marcus Koch, Direktor des Botanischen Gartens der „Ruperto Carola“. Prof. Dr. Luciano Verdade von der Stiftung FAPESP wird den Einführungsvortrag halten.
Die Ausstellung „Brazilian Nature. Mystery and Destiny“ ist im Universitätsmuseum in der Grabengasse 1 vom 3. Februar bis 1. Juli 2012 zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 10 bis 16 Uhr, ab April dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Weitere Informationen zum Thema:

Brazilian Nature
Mystery and Destiny

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*