7. Berliner Bankentag: Bankunternehmen sowie Unternehmensberatungen treffen auf Studenten

Forum für Berufseinstieg und Karriereplanung in der Region am 20. Juni 2011 auf dem HTW-Campus Oberschöneweide

[Auf dem Campus, 29.05.2011] Der „Berliner Bankentag“ fördert den Austausch von Kreditwirtschaft, Politik und Wissenschaft und hat sich seit 2005 zu einem Forum für Berufseinstieg und Karriereplanung in der Region entwickelt:
Bankunternehmen und Unternehmensberatungen treffen dort auf Studenten von Berliner und Brandenburger Hochschulen und Universitäten zum direkten Wissensaustausch. Veranstalter des „Bankentages“ ist das Berliner Institut für Bankunternehmensführung e.V. (BIfBU), An-Institut der HTW.

Foto: SWOP. Medien und Konferenzen, Berlin

Foto: SWOP. Medien und Konferenzen, Berlin

Direkter Wissensaustausch: Bankunternehmen und Unternehmensberatungen
treffen auf Studenten.

Politiker aller Parteien möchten die durch die Finanzmarktkrise ausgelösten Belastungen für die Steuerzahler durch eine verschärfte Bankenregulierung mildern; neue Gesetze sollen die Bankkunden schützen – doch ob dies auch dem Gemeinwohl dient, ist die Leitfrage des „7. Berliner Bankentages“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin.
Nachgegangen wird der Frage, ob die Banken oder die Verbraucher das Nachsehen hätten, wenn es um die Sicherung des Finanz- und Bankensystems geht. Erfahrene Referenten wie Klaus Tigges (Deutsche Bundesbank), Dr. Erich Paetz (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Andreas Krautscheid (Bundesverband deutscher Banken), Fachanwalt Dr. Wolfgang Schirp oder Hermann-Josef Tenhagen (Chefredakteur „Finanztest“) stellen ihre Ansichten zur Diskussion.

Weitere Informationen zum Thema:

BIfBU
Bankenschutz vs. Anlegerschutz – Nutzen für das Gemeinwohl?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*