Wissenschaftspreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften für Prof. Dr. Martin Mulsow

Mulsows Schrift „Moderne aus dem Untergrund“ gewürdigt

[Auf dem Campus, 29.12.2010] Martin Mulsow, Professor für Wissenskulturen der Europäischen Neuzeit an der Universität Erfurt und Direktor des Forschungszentrums Gotha, wird mit dem Wissenschaftspreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften geehrt:
Der mit 30.000 Euro dotierte Preis soll die herausragende wissenschaftliche Leistung Mulsows würdigen – konkret seine Schrift „Moderne aus dem Untergrund“ und die darauf aufbauenden Arbeiten, die eine neue Sicht auf die deutsche Aufklärung ermöglichen.
Prof. Dr. Mulsow betreibt seine Untergrundsforschung am „Forschungszentrum Gotha“, u.a. im Rahmen eines Graduiertenkollegs, in dem es um geheime Aktivitäten wie Spionage, Separatismus, Vagantentum oder Kriminalität geht. Mit all diesen Impulsen habe er den Horizont der philosophischen Geschichtsschreibung ausgeweitet und sie – mit historischer Anthropologie und Netzwerkforschung angereichert – auf eine moderne Kulturgeschichte hin geöffnet.

Weitere Informationen zum Thema:

UNIVERSITÄT ERFURT, Carmen Voigt, 17.12.2010
Wissenschaftspreis für Prof. Dr. Martin Mulsow

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *