Universität und Theater Erfurt erforschen gemeinsam des Opern-Publikum

Kooperation im Rahmen des Studium Fundamentale

[Auf dem Campus, 22.04.2012] 25 Studenten untersuchen in einem Seminar, das der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Joachim R. Höflich in Kooperation mit Guy Montavon, dem Generalintendanten des Theater Erfurts, anbietet, „Die Oper und ihr Publikum“. Dieses Forschungsprojekt wird im Rahmen des Studium Fundamentale, das fester Bestandteil des „Bachelor“-Studiums an der Universität Erfurt ist, von Hochschule und Theater Erfurt im Sommersemester 2012 durchgeführt:
Montavon wird am 24. April 2012 einen öffentlichen Gastvortrag an der Universität halten, in dem er „Die Oper ihrer Stadt“ vorstellt. Beginn ist um 16 Uhr im Lehrgebäude 4, Raum D02. Alle Interessierten seien dazu herzlich eingeladen.
Die Oper ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens – für manche gleichwohl zu elitär, ja, sogar viel zu teuer, für andere wiederum fester, ja manchmal sogar euphorisierender Bestandteil ihres Lebens. Es stellt sich die Frage, wie eigentlich das Publikum der Oper aussieht, wie es sich über die einzelnen Aufführungen und das Operngeschehen an sich informiert, wie so ein Opernabend abläuft, worüber geredet wird und man sich kleidet… Das Seminar soll diesen Fragestellungen am Beispiel der Erfurter Oper in Zusammenarbeit mit dem Theater Erfurt aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht nachgehen. Dabei werden unterschiedliche Teilprojekte durchgeführt, die allesamt dazu führen sollen, mehr über die Oper und ihr Publikum zu erfahren. Auf dem Seminarplan stehen Beobachtungen vor Ort, Interviews mit Opern-Besuchern und Inhaltsanalysen.
Diese Zusammenarbeit sei ein Gewinn für beide Seiten, freut sich Guy Montavon. Die Studie liefere ihnen neue Erkenntnisse und sie könnten so mit ihrem Angebot und Service noch besser auf die Wünsche ihres Publikums eingehen. Auch Prof. Dr. Joachim Höflich von der Universität Erfurt zeigt sich begeistert – das gemeinsame Projekt gebe ihren Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, die „Geheimnisse der Oper“ zu entdecken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Kooperationen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *