Projekt niPRO gestartet: Bereitstellung von Prozesswissen an Anwender-Bedürfnisse anpassen

Wissenslieferung zum Nachfrageort in der Automobilindustrie und im „eHealth“-Bereich

[Auf dem Campus, 26.09.2010] Das unter der Leitung von Prof. Dr. Bela Mutschler an der Hochschule Ravensburg-Weingarten gestartete Forschungsprojekt „niPRO“ beschäftigt sich mit der Aufgabe, Wissen dort zu bündeln, wo es gebraucht wird – innerbetriebliche Abläufe sollen so reibungslos funktionieren, dass Entscheider bzw. Sachbearbeiter Informationen ohne Suche zur richtigen Zeit nutzen können:
„niPRO“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 235.000 Euro; weitere Projektpartner sind die Universität Ulm, die Daimler AG und die iQser Technologies GmbH.
Ziel müsse sein, durch eine effektive Informationslogistik die Bereitstellung von Prozesswissen an den Bedürfnissen der Prozessanwender auszurichten, so Prof. Mutschler. Das Projekt soll hierzu innovative Konzepte, Methoden und Werkzeuge entwickeln, die eine flexible und an die jeweiligen Nutzer angepasste Aufbereitung und Visualisierung des Prozesswissens erlauben, denn betriebliche Prozesse bildeten den „Motor eines jeden Unternehmens“, erläutert Prof. Dr. Manfred Reichert von der Universität Ulm.
Nur im jeweiligen Arbeitskontext werde aus Informationen Wissen, dem letztlich „produktiven Kapital des Unternehmens“, meint Prof. Mutschler. Zielgruppe seien vor allem die Automobilindustrie und der „eHealth“-Bereich.

Weitere Informationen zum Thema:

Hochschule Ravensburg-Weingarten, Uta Heinemann, 14.09.2010
Neues Forschungsprojekt niPRO ermöglicht effektivere Nutzung von Prozesswissen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *