Oktoberfest für Gründer: TU Bergakademie und SAXEED Freiberg laden ein

Bei bayerischen „Schmankerln“ Möglichkeit zur Kontaktanbahnung mit Förderinstitutionen und Kapitalgebern

[Auf dem Campus, 12.10.2010] Die TU Bergakademie Freiberg und das Gründernetzwerk SAXEED laden gemeinsam zu ihrem „Oktoberfest“ am 14. Oktober 2010 ein:
Dieses steht unter dem Motto „Gründungspotential ‘angezapft’ – Innovative Projekte stellen sich vor“. Im Mittelpunkt des Abends stehen die von SAXEED Freiberg aktiv betreuten Gründungs- und Technologietransferprojekte.
Prof. Dr. Heiko Hessenkemper, Direktor des „Institutes für Keramik, Glas- und Baustofftechnik“, referiert über Gründungspotenzial im Bereich der Glas- und Emailtechnik. Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter sollten bereits frühzeitig beginnen, unternehmerisch zu denken und zu handeln, so Prof. Hessenkemper, einer der aktivsten Professoren bei Projekten mit Gründungspotenzial an der TU Bergakademie Freiberg – er sehe sein Institut selbst als „kleines Unternehmen“ an.
Im Rahmen einer „Postersession“ bietet sich Gästen die Gelegenheit der Information über aktuelle Gründungsprojekte an der TU Bergakademie Freiberg und des Gesprächs mit Gründern, Referenten und potenziellen Kapitalgebern. In lockerer Atmosphäre bei bayerischen „Schmankerln“ besteht abschließend die Möglichkeit zur Kontaktanbahnung mit Förderinstitutionen und Kapitalgebern sowie zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen zum Thema:

TU Bergakademie Freiberg, Jens Weber, 11.10.2010
Gründungspotential ′angezapft′ – Innovative Projekte stellen sich vor

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *