Nachlass des Mundartdichters Karl Conrath im Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass

Erster Teil des umfangreichen Bestandes Ende Januar 2012 übernommen

[Auf dem Campus, 06.02.2012] Den literarischen und wissenschaftlichen Nachlass von Dr. phil. Karl Conrath hat nun das „Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass“ der Universität des Saarlandes übernommen:
Einen ersten Teil des umfangreichen Bestandes haben die Erben des saarländischen Schriftstellers Ende Januar 2012 übergeben. Einen Einblick in die neuen Bestände ermöglicht das Archiv am 9. Februar 2012 von 17 bis 19 Uhr – im Rahmen dieser Präsentation liest Peter Spelz, Vorstandsmitglied im Mundartring Saar e. V., aus Dr. Conraths Werken.

Foto: Marc Nauhauser, Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass

Foto: Marc Nauhauser, Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass

Eine Handschrift aus dem literarischen und wissenschaftlichen Nachlass von Dr. phil. Karl Conrath.

Karl Conrath wurde in Mettlach geboren und lebte später in Saarbrücken. Bekannt geworden ist der Autor, Journalist, Volks- und Heimatkundler mit moselfränkischen Mundartdichtungen und regional gefärbten historischen Anekdoten und Feuilletons sowie Forschungen zu Kunst und Kultur im Mettlacher Raum. Der nun im Dudweiler Archiv verwahrte Nachlass umfasst neben Text- und Tondokumenten Erstausgaben, Zeichnungen, Skizzen und Lebenszeugnisse.
Das Literaturarchiv sammele und fördere Mundartdichtungen der Großregion in besonderer Weise, stellt Literaturwissenschaftler und Archivleiter Sikander Singh fest. Der Nachlass dieses in der Nachkriegszeit ebenso bedeutenden wie einflussreichen Schriftstellers sei eine wertvolle Ergänzung der Sammlungen zur Regionalliteratur, die ihre Einrichtung im Auftrag des Landes pflege.

Weitere Informationen zum Thema:

Universität des Saarlandes
Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erweiterungen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *