Lange Nacht der Wissenschaften 2011: Science Slam und Wissenschaftsshow an der TU Berlin

Ferner „Haus der Mikroskopie“, „Kindercampus“ und „Frühsommerparty“ im Angebot

[Auf dem Campus, 26.05.2011] Am 28. Mai 2011 findet an der Technischen Universität Berlin im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaften“ ein Wettbewerb der besonderen Art statt – der „Science Slam“. Dabei treten junge Wissenschaftler gegeneinander an und präsentieren in unterhaltsamen zehnminütigen Kurzvorträgen ihre wissenschaftliche Arbeit. Über den „Slammer des Abends“ entscheidet dann das Publikum.
Durch die große „Wissenschaftsshow“ führt rbb-Moderator Arndt Breitfeld. Dabei wird dem Publikum dargeboten, wie Ölunfälle bekämpft, Hirnströme kontrolliert, Handys gestaltet und warum Haarfollikel gezüchtet werden; es kann sich über „Gemälde im Stresstest“, Lärmforschung in Berlin und schwingende Bauwerke informieren.

Abbildung: Technische Universität Berlin

Abbildung: Technische Universität Berlin

„Slammer des Abends“ und große „Wissenschaftsshow“

Beide Veranstaltungen finden im „Haus der Ideen / TU-Hauptgebäude“ statt. Doch auch 25 weitere TU-Gebäude sind an diesem Abend für Interessierte geöffnet und präsentieren 250 Projekte – darunter Crashtests, Blitzshow oder kosmische Feuerwerke… Auch zahlreiche neue Angebote wie das kürzlich eröffnete „Haus der Mikroskopie“ werden vorgestellt. Gäste mit Kindern können den großen „Kindercampus“ besuchen oder den „Kindertouren“ über den Campus folgen. Auf dem Vorplatz des TU-Hauptgebäudes erwartet die Besucher eine musikalische „Frühsommerparty“.

Weitere Informationen zum Thema:

TU berlin
http://www.lndw.tu-berlin.de/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *