Interdisziplinäres internationales Graduiertenkolleg erhält Exzellenzpreis für Forschung der Großregion

Kooperation der Forschungseinrichtungen in Saarbrücken, Metz, Nancy und Esch-sur-Alzette sowie Straßburg

[Auf dem Campus, 05.10.2010] Seit 1999 werden Nachwuchswissenschaftler des Graduiertenkollegs „Physikalische Methoden in der strukturellen Charakterisierung Neuer Materialien“ grenzüberschreitend ausgebildet. Am 5. Oktober 2010 erhält das Graduiertenkolleg den mit 20.000 Euro dotierten Exzellenzpreis für Forschung der Großregion:
Interdisziplinär und international ist dieses Graduiertenkolleg der Universität des Saarlandes – innerhalb des Kollegs arbeiten 50 Doktoranden, Post-Doktoranden und Wissenschaftler an renommierten Forschungseinrichtungen der Großregion in Saarbrücken, Metz, Nancy und Esch-sur-Alzette sowie Straßburg zusammen. Die Biologen, Chemiker und Physiker aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich treffen sich regelmäßig und entwickeln gemeinsam neue Projekte aus den aktuellsten Forschungsergebnissen. Kompetenzen und Ressourcen aus der Großregion werden so effizient gebündelt und erschlossen.
Die Nachwuchswissenschaftler, die an dem internationalen Programm teilnehmen, erhalten neben der klassischen projektorientierten Ausbildung am eigenen Lehrstuhl auch Einblick in die Disziplinen ihrer Kollegen. Sie durchlaufen ein Ausbildungsprogramm mit Vorlesungen, Praktika, Seminaren und Konferenzen, in denen neben fachlicher Weiterbildung auch die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen wie beispielsweise interkulturelle Kommunikation im Mittelpunkt steht.
Das Preisgeld wird verwendet, um eine Post-Doktoranden-Stelle zu finanzieren.

Weitere Informationen zum Thema:

UNIVERSITÄT DES SAARLANDES, 05.10.2010
Graduiertenkolleg der Saar-Uni erhält Exzellenzpreis der Großregion / Gemeinsame Pressemitteilung der Universität des Saarlandes und der École Européenne d’Ingénieurs en Génie des Matériaux (EEIGM)/Nancy

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *