Ideen für die Bildungsrepublik: Wettbewerb 2011 sucht beste Bildungsideen

Beispielhafte Projekte, die sich in herausragender Weise für Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen stark machen, sollen ausgezeichnet werden

[Auf dem Campus, 29.03.2011] Der bundesweite Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Annette Schavan zeichnet beispielhafte Projekte aus, die sich in herausragender Weise für Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen stark machen. Ausgelobt wird der Wettbewerb von der Initiative Deutschland – Land der Ideen, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung; Kooperationspartner ist die Vodafone Stiftung Deutschland. Nun sind die besten Bildungsideen-Träger zur Bewerbung aufgerufen:

Logo: Land der Ideen Management GmbH

Logo: Land der Ideen Management GmbH

Beste Bildungsideen bundesweit gesucht.

Die Bildung unserer Kinder und damit die Zukunft Deutschlands hänge vom Beitrag der ganzen Gesellschaft ab. Wir brauchten eine breite gesellschaftliche Bewegung für Bildung und bessere Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen. Gerade außerschulische Bildungsangebote seien für den Bildungserfolg entscheidend. Dabei bewege sich viel vor Ort und darauf wolle dieser Wettbewerb aufmerksam machen, so Bundesbildungsministerin Schavan. Die Auszeichnung „Bildungsidee 2011/2012“ mache laut Ariane Derks, Geschäftsführerin der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“, die Arbeit der vielen Menschen sichtbar, die sich mit großem Einsatz zumeist ehrenamtlich für mehr Bildung engagierten.
Mit der Vodafone Stiftung Deutschland hat der Wettbewerb einen erfahrenen Partner im Bereich Bildungsförderung. Mit ihrem Engagement wollten sie ein Klima der Bildungsbegeisterung schaffen und ihren Beitrag in der „Bildungsrepublik Deutschland“ leisten, erklärt Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland.
Auf der Website „bildungsideen.de“ können sich noch bis 16. Mai 2011 Bildungsinstitutionen und -initiativen bewerben, die sich nachhaltig für mehr Bildungsgerechtigkeit engagieren. Nach Ende der Bewerbungsfrist wählt eine Jury aus Bildungsexperten die 52 besten „Bildungsideen“ aus. Von August 2011 an wird Woche für Woche ein Gewinner ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Thema:

Deutschland – Land der Ideen
Ideen für die Bildungsrepublik

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Innovationen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ideen für die Bildungsrepublik: Wettbewerb 2011 sucht beste Bildungsideen

  1. “Gerade außerschulische Bildungsangebote seien für den Bildungserfolg entscheidend.”
    Dem möchte ich entschieden widersprechen. Das hat den Anschein als wolle die Politik sich mal wieder aus der Verantwortung stehlen. So gut ich die Initiative an sich finde und es auch sehr lobenswert ist wenn “alternative” Bildungseinrichtungen ausgezeichnet werden und den ihnen zustehenden Respekt bekommen. Mit dieser Äusserung sollte der Wettbewerb nichts zu tun haben.
    Die grundlegende Bildung ist nach wie vor von der Schule zu erbringen und nicht von privaten Bildungseinrichtungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *