Hochschule Esslingen wird am 6. November 2010 zum Erlebnispark

Regionalwettbewerb der „First Lego League“ mit Begleitprogramm soll Ingenieurnachwuchs motivieren

[Auf dem Campus, 03.11.2010] Am 6. November 2010 treten u.a. die Teams „Apperädlesbäschdler“, „BlacCats“ und „Technoschwaben“ im Regionalwettbewerb der „First Lego League“ an der Hochschule Esslingen gegeneinander an:
In Kooperation mit „Festo“ beteiligen sich über 100 Jugendliche an dem Wettbewerb. Ingenieure sowie Studenten der Hochschule Esslingen stellen die Jury. Ziel von „Festo“ und der Hochschule Esslingen ist es, Jugendliche für Wissenschaft und Technik zu begeistern und so – besonders auch Schülerinnen – als Ingenieurnachwuchs zu gewinnen, Teamarbeit zu fördern und Kreativität im Lösen von komplexen Aufgaben zu forcieren. Darum verwandelt sich die Hochschule Esslingen an diesem Tag in einen Erlebnispark, denn auch rund um die Roboter-Wettkämpfe ist Spannendes geboten – Segelflieger, Rennautos, „Tronic Step“ und vieles mehr.
Knapp zwei Monate hatten die Teams Zeit, sich auf die Regionalwettbewerbe vorzubereiten. Aus einem Lego-Roboter-Set muss dann eine technisch recht anspruchsvolle Aufgabe gelöst werden. Das Motto in diesem Jahr lautet „Body Forward“ – wer die überzeugendste Entwicklung hat und die Jury begeistert, der kann in ein nationales oder gar internationales Finale weiterkommen.

Weitere Informationen zum Thema:

HANDS on TECHNOLOGY
Willkommen bei HANDS on TECHNOLOGY e.V.

Hochschule Esslingen
Lego-Roboter-Wettkampf am Samstag, 6. November 2010

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *