Früherer portugiesischer Präsident Jorge Sampaio hält Humboldt-Rede zu Europa am 25. Oktober 2010

„Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht“ lädt in „Senatssaal“ der Humboldt-Universität zu Berlin ein

[Auf dem Campus, 24.10.2010] Der frühere portugiesische Präsident Jorge Sampaio spricht im Rahmen der „Humboldt-Reden zu Europa“ am 25. Oktober 2010 an der Humboldt-Universität zu Berlin:
Das „Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht“ der HU Berlin lädt zu dessen englischsprachigen Vortrag „European DiverCities. Challenges of cultural diversity, multicultural citizenship and interethnic cities in Europe“ am 25. Oktober 2010 um 14.30 Uhr im „Senatssaal“, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, ein. Eine Einleitung gibt Gerhard Sabathil, Director for Strategy, Coordination and Analysis.
Das „Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht“ wurde im Oktober 1997 mit dem Ziel der Erforschung und Diskussion von Grundlagen, Strukturen und Inhalten einer europäischen Verfassungsordnung auf verfassungsvergleichender Basis gegründet. 2000 wurde gemeinsam mit der Deutschen Nationalstiftung die Reihe „Humboldt-Reden zu Europa“ ins Leben gerufen. Seit 2008 wird diese Vortragsreihe in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und der Deutschen Post AG fortgeführt, die abseits der Tagespolitik zum öffentlichen Diskurs um die Europäische Integration beitragen soll. In unregelmäßigen Abständen sprechen ehemalige und amtierende Staats- und Regierungschefs zu Themen der Zukunft Europas und verbinden die Universität somit als einen Ort der perspektivischen Auseinandersetzung mit den Grundfragen der Europäischen Integration.
Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Thema:

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, Oktober 2010
Jorge Sampaio an der Humboldt-Universität zu Berlin / Der frühere portugiesische Präsident spricht im Rahmen der Humboldt-Reden zu Europa am 25. Oktober

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *