Festakt der Max-Planck-Gesellschaft zum 100-jährigen Bestehen der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft

Altbundeskanzler Helmut Schmidt erinnert an die „soziale Verantwortung“ der Wissenschaft

Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, eröffnete am 11. Januar 2011 den Festakt zum 100-jährigen Bestehen der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft/Max-Planck-Gesellschaft in der Akademie der Künste am Pariser Platz – am gleichen Tag, zur gleichen Stunde und am selben Ort war ein Jahrhundert zuvor die „Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft“ gegründet worden, berichteten Hermann Rudolph und Hartmut Wewetzer für die Online-Ausgaeb von DER TAGESSPIEGEL am 12.01.2011:
Die Erwartungen der Gründungsphase seien erfüllt worden, so Gruss; aber der MPG-Präsident habe dann auch an das „dunkelste Kapitel“ der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft ab 1933 erinnert. 1948 wurde die Max-Planck-Gesellschaft als Nachfolgerin der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft gegründet – mit dem Anspruch, alles zu tun, damit Grundlagenforschung nie wieder ethische Grenzen verletze. Dazu trügen Regeln zur guten wissenschaftlichen Praxis und zum verantwortlichen Umgang mit Forschungsfreiheit bei, die die Max-Planck-Gesellschaft verabschiedet habe – auch einen Ethikrat gebe es.

Quelle: DER TAGESSPIEGEL, 12.01.2011
Originalartikel unter: Geist von Dahlem / Max-Planck-Gesellschaft feiert 100-jähriges Bestehen

Weitere Informationen zum Thema:

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT, 11.01.2011
Die Max-Planck-Gesellschaft erinnert an die Gründung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft / 100 Jahre Geschichte: Kontinuitäten und Brüche

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jubiläen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *