EUROBOT: Österreichischer Roboter Chessy gewinnt WORLD CUP 2011 in Russland

Welser „FH-RoboRacing-Team“ feiert sensationellen Erfolg

[Auf dem Campus, 07.07.2011] Das Welser „FH-RoboRacing-Team“ kehrte als Sieger der „EUROBOT“ in Russland nach Österreich zurück:
Erst nachdem sie viele unvorhergesehene Schwierigkeiten beim Zoll, bei der Anmeldung und nach unfairen Attacken einiger Gegner bewältigt hatten, konnten die Welser Forscher Michael Zauner und Raimund Edlinger mit ihrem Roboter „Chessy“ den Sieg einfahren. Damit sind sie das erste nicht-französische Team seit 1998, das diesen großen Roboterwettbewerb gewinnen konnte.

Foto: FH OÖ Campus Wels

Foto: FH OÖ Campus Wels

Welser „FH-RoboRacing-Team“ Gewinner der EUROBOT 2011 in Russland – hockend: Raimund Edlinger (2. v.l.) und Michael Zauner (3.v.l.)

In den vergangenen Jahren wurden bei der „EUROBOT“ Rugby und Bowling gespielt, Abfälle sortiert, Gesteinsproben auf dem Mars gesammelt, antike Tempel gebaut und Planeten genährt – in diesem Jahr wurde Schach gespielt. Erstmals konnte nun ein österreichisches Team den heiß umkämpften Sieg einfahren. Dies sei sicherlich einer der bedeutendsten Siege eines österreichischen Roboterteams, so Edlinger – seit 1998 waren die Wettbewerbe fest in französischer Hand.
Knapp 300 Teams mussten sich für die „EUROBOT“-Endrunde in Astrakhan qualifizieren. 46 Teilnehmer kämpften schließlich in der „Zvezdnyy-Arena“ vor 1.000 begeisterten Zuschauern um den Sieg. „EUROBOT“ ist ein internationaler Roboterwettbewerb für studierende und technikbegeisterte Menschen mit jährlich wechselnden Aufgaben. Ihre Maschinen sollen sich völlig eigenständig mit Hilfe von Sensoren bewegen und orientieren.

Weitere Informationen zum Thema:

EUROBOT 2011
WORLD CUP 2011

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *