Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte als herausragende Stifterpersönlichkeit Deutschlands geehrt

Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern für Förderung der Wissenschaft und sozialer Belange

[Auf dem Campus, 18.04.2011] In einer Feierstunde am 11. April 2011 hat Nordrhein-Westfalens Wissenschaftsministerin Svenja Schulze das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte überreicht:
Schwarz-Schütte, der bereits Träger des Großen Verdienstkreuzes ist und zu den herausragenden Stifterpersönlichkeiten Deutschlands gehört, wurde insbesondere für die Förderung der Wissenschaft und sozialer Belange ausgezeichnet.

© Wilfried Meyer

© Wilfried Meyer

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze mit Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte

Er habe sich über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg nicht nur als herausragender Förderer der Heinrich-Heine-Universität erwiesen, sondern auch als eine vielseitig interessierte Persönlichkeit mit einer echten Wertschätzung einer gemeinwohlorientierten Wissenschaft, so Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper, Rektor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU).
Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der HHU konnte Anfang der 1990er-Jahre maßgeblich dank der Unterstützung Schwarz-Schüttes aufgebaut werden, 2001 wurde die Schwarz-Schütte-Förderstiftung (SSFS) gegründet, die 2008 einen Vertrag mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften schloss und die Fördersumme von 24 auf 40 Millionen Euro aufstockte. Damit erhielt die Universität die größte Einzelzuwendung in ihrer Geschichte. Später konnte das „Düsseldorfer Institut zur Förderung des Wettbewerbs in Wirtschaft und Gesellschaft“ gegründet werden. Die Stiftung errichtete auf eigene Kosten das „Oeconomicum“, ein Gebäude mit ästhetisch und technisch anspruchsvoller Architektur, als Sitz der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Für seine Verdienste um die Fakultät und die Universität verlieh die HHU Düsseldorf Schwarz-Schütte bereits 1998 die Ehrendoktorwürde und 2000 den Titel eines Ehrensenators.
Bundespräsident Christian Wulff hatte im Dezember 2010 den Verdienstorden auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verliehen. In der Feierstunde auf Schloss Mickeln in Düsseldorf wurde er nun überreicht.

Weitere Informationen zum Thema:

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, 11.04.2011
Ministerin Schulze überreichte Großes Verdienstkreuz mit Stern an Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte (90) / Herausragende Stifterpersönlichkeit Deutschlands in Düsseldorf geehrt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *