Deutsch-Israelisches Chorkonzert am 29. April 2011 in der Sophienkirche in Mitte

Chor der Humboldt-Universität & Eshkol-Chor aus Israel

[Auf dem Campus, 17.04.2011] Der Chor der Humboldt-Universität zu Berlin unter der Leitung von Carsten Schultze lädt zu einem Deutsch-Israelischen Chorkonzert in die Sophienkirche ein:
Als Gast wird der Eshkol-Chor aus Israel unter Leitung seines Dirigenten David Morse begrüßt, der Chormusik aus Israel und internationale Volkslieder zu Gehör bringen wird.
Das gemeinsame Chorkonzert findet am Freitag, dem 29. April 2011 um 18 Uhr in der Sophienkirche Berlin-Mitte, Große Hamburger Straße 29, in 10115 Berlin statt. Eintrittskarten zu je  je 10 Euro (ermäßigt 6 Euro) sind an der Abendkasse erhältlich.
Der Chor der Humboldt-Universität wird neben der Bach-Motette „Der Geist hilft unserer Schwachheit auf“ und dem „Magnificat“ von Arvo Pärt ein neues Werk des Berliner Komponisten, Pianisten, Arrangeurs, Musikpädagogen und „Singe-Urgesteins“ Michael Letz (geb. 1959) singen „Die Tore Jerusalems“. Der Text ist eine Collage von Gebetsfragmenten in deutscher, hebräischer und arabischer Sprache und gibt den Hoffnungen, Sehnsüchten und Nöten der Menschen Ausdruck.
Der Kontakt zu dem israelischen Partnerchor hatte sich im Sommer 2010 ergeben, als der Universitätschor gemeinsam mit vier anderen Berliner Chören an dem 22. Internationalen „ZIMRIYA“-Festival in Jerusalem teilnahm, das für zehn Tage insgesamt 900 Sänger aus dem In- und Ausland zu gemeinsamen Workshops und Konzerten sowie zum gegenseitigen Kennenlernen vereinte. Im Rahmen dieses Festivals gastierte der Universitätschor im Kibbuz „Magen“ und gestaltete dort mit dem Gemischten Chor mehrerer Kibbuzim der Region Eshkol unter Leitung von David Morse ein gemeinsames Konzert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kooperationen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *