Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag: 20-jähriges Bestehen mit Podiumsdiskussion begangen

Unterstützung der Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse im Parlament

[Auf dem Campus, 05.10.2010] Am 29. September 2010 feierte das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) sein 20-jähriges Bestehen mit einer Podiumsdiskussion:
Bundestagspräsident Lammert unterstrich dabei die Bedeutung der wissenschaftlichen Beratung des Parlaments durch das TAB.
Die Idee einer kontinuierlichen Technikfolgenabschätzung zur Unterstützung des Parlaments und seiner Gremien reicht zurück in die 1970er-Jahre – eine Dekade intensiver und konfliktreicher Auseinandersetzungen um Chancen und Risiken der wissenschaftlich-technischen Entwicklung. Der vormalige Technikoptimismus wich zunehmend einer Technikskepsis – angesichts zahlreicher problematischer Ereignisse mit Folgen für Gesellschaft und Umwelt wuchs zunehmend die Einsicht in die Notwendigkeit einer frühzeitigen Abschätzung und Bewertung der Entwicklung und des Einsatzes von Technik. Eine Antwort auf diese Herausforderung waren Konzepte der Technikfolgenabschätzung.

Weitere Informationen zum Thema:

Deutscher Bundestag, 29.09.2010

20 Jahre Büro für Technikfolgenabschätzung

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Willkommen im TAB

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jubiläen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *