Beirat konstituiert: Innovatives Projekt zur Nachfrage- und adressatenorientierten akademischen Weiterbildung

Projekt der Universität Erfurt im Rahmen des Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“

[Auf dem Campus, 29.01.2012] Mit Fördermitteln in Höhe von knapp 610.000 Euro unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den kommenden dreieinhalb Jahren ein Projekt der Universität Erfurt im Rahmen des Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“, die „Nachfrage- und adressatenorientierte akademische Weiterbildung an der Universität Erfurt“ (NOW):
Die konstituierende Sitzung des Projektbeirates fand im Januar 2012 statt. 15 Vertreter aus Wirtschaftsunternehmen, von Wirtschaftsverbänden, Kammern, berufsbildenden Schulen der Region sowie vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Thüringer Institute für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) bekräftigten dabei ihr Interesse und die Bereitschaft, das Projekt als Experten beratend zu unterstützen.
Die Ausrichtung des Projektes auf neue Zielgruppen für das Lehramt an berufsbildenden Schulen und auf innovative Lehr- und Lernformate treffe auf einen hohen Bedarf und breites Interesse, so die übereinstimmende Meinung der Mitglieder des Projektbeirates. In der Diskussion dominierten Fragen nach der Erhöhung der Attraktivität dieses Lehramtes vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels oder nach der Entwicklung von Studienformaten, die in die Lebensperspektive von Berufstätigen passen.
Die Teilnehmenden erwarten nun, dass im Projekt u.a. auch Lösungen für die Anrechnung informell erworbener beruflicher Kompetenzen entwickelt werden, damit berufsbegleitend in einem machbaren zeitlichen Umfang studiert werden kann und auch praxiserprobte, motivierte Fachleute ohne formale Hochschulzugangsberechtigung einen gleichwertigen akademischen Abschluss erwerben können. Gewürdigt wurde, dass die Universität sich mit NOW solch einem Anspruch und den damit verbundenen Herausforderungen stellt. Die bei dem Treffen anwesenden Schulleiter verwiesen zudem darauf, dass neben den in NOW anvisierten Zweitfächern „Sozialkunde“ und „Mathematik“ weitere Fächer als berufsbegleitende Lehr-/Lernformate von der Universität Erfurt angeboten werden sollten. Besonderer Bedarf bestehe bei Sprachen wie Englisch und Spanisch.
Schwerpunkt des vom BMBF aus Mitteln der EU und des ESF geförderten Forschungsvorhabens NOW ist die Entwicklung und Erprobung eines berufsbegleitenden „Master“-Studiengangs für das Lehramt an berufsbildenden Schulen sowie darauf basierender Zertifikatsangebote.
Das nächste Treffen des Projektbeirates ist für September 2012 geplant.

Weitere Informationen zum Thema:

UNIVERSITÄT ERFURT
Forschungsprojekt NOW

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *