Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Roboter-Wettbewerb am 17. Februar 2012

300 Erstsemester der „Bachelor“-Studiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und „Embedded System Engineering“ treten im Foyer der Technischen Fakultät an

[Auf dem Campus, 10.02.2012] Im Rahmen des „System Design Projekts“ veranstaltet die Technische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum neunten Mal einen Roboter-Wettbewerb:
Am 17. Februar 2012 von 14 bis etwa 18.30 Uhr ringen 300 Erstsemester der „Bachelor“-Studiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und „Embedded System Engineering“ im Foyer der Technischen Fakultät in der Georges-Köhler-Allee101 in 79110 Freiburg um die zwei Titel des schnellsten und des innovativsten Roboters.

Foto: Technische Fakultät, UNI FREIBURG

Foto: Technische Fakultät, UNI FREIBURG

Ringen um die zwei Titel des schnellsten und des innovativsten Roboters.

Ausgestattet mit einem rund 250 Euro teuren Lego-Roboter-Baukasten treten die Studenten in interdisziplinären Vierer-Gruppen gegeneinander an. Die Aufgabe besteht darin, ein Fahrzeug zu bauen, das selbstständig einen Parcours abfährt, der den Teilnehmern unbekannt ist. Nur der Schwierigkeitsgrad des Parcours, das heißt Streckenlänge und Steigungen, ist bekannt. Als neue Herausforderung gilt es, dieses Jahr an drei Stellen in „Basketballmanier“ eine Kugel zielgerichtet in einen Behälter zu befördern.
Die Sieger werden anhand verschiedener Kriterien wie Geschwindigkeit, technische Umsetzung und Kreativität des Designs ermittelt. Außer attraktiven Preisen bietet der Wettstreit eine Menge neuer Erfahrungen und Begeisterung. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Firma Testo AG in Lenzkirch und dem Verband der Freunde der Universität Freiburg e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Initiativen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *